Die Strategie von DuMont: Abbauen, um aufzubauen …

orizont010916Im Gespräch mit horizont.net begründet Philipp Froben, Geschäftsführer von DuMont Rheinland, noch einmal die Folgen der neuen Strategie für die Beschäftigten: „Wir müssen uns personell neu aufstellen. Das bedeutet: Wir stocken in einigen Bereichen auf – und werden in anderen schlanker.“  Er scheue, so  horizont.net, nicht davor, alte Strukturen aufzubrechen. Weiterlesen

MDS-Betriebsrat: Wir gehen davon aus, dass es Regelungen am 29. Janaur gibt

In der Verhandlung mit den Geschäftsführungen von MDS und MVR haben wir am Donnerstag eine weitgehende Verständigung über einen Interessenausgleich und Sozialplan erreicht. Kurz vor Mitternacht haben wir uns auf dem 29. Januar 2015 vertagt, um die Verhandlungs- ergebnisse schriftlich niederzulegen. Die Verhandlungen waren insgesamt schwierig. Wir gehen davon aus, dass wir mit den Unternehmen noch bis Ende Januar einen Interessenausgleich und Sozialplan abschließen werden. Sicher habt ihr Verständnis dafür, dass wir in der jetzigen Phase noch nicht über Einzelheiten informieren können. Wir werden Euch über das Ergebnis der Verhandlungen auf einer Betriebsversammlung informieren. Gebplatn ist dafür zur Zeit der 5. Februar 2015.

Schwächung der Betriebsräte durch das Projekt „Perspektive Wachstum“?

brmds171214Der Betriebsrat von MDS in Köln nimmt Stellung zur Vorstandserklärung vom 16.12.2014. Dieser hatte davon gesprochen, dass sie sich gegen die Inhalte der gemeinsamen Erklärung der MDS-Betriebsräte verwahren,  mit der „Perspektive Wachstum“  werde das Ziel verfolgt, Betriebsräte zu schwächen oder zu zerschlagen. Der Vorstand erklärte u.a. weiter: „Das Unternehmen ist sich der besonderen Verpflichtung gegenüber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Arbeitnehmervertretungen bewusst.“ Der MDS-Betriebsrat in Köln dazu: „Wir begrüßen ausdrücklich das Bekenntnis des Vorstandes zur betrieblichen Interessenvertretung. Wenn es dem Vorstand damit ernst ist: Dann lassen Sie Ihren Worten Taten folgen!“. .. Setzen Sie ein Zeichen für die betriebliche Interessenvertretung! Stimmen Sie der Bildung eines gemeinsamen Betriebs zu und erkennen Sie den gemeinsamen Betrieb an!“ Hier der Wortlaut: Weiterlesen

Arbeitsgerichtsentscheidungen in Köln: Antrag wurde stattgegeben

2014 wählten sich die Beschäftigten von MDS Köln und der Vermarktungsfirma (MVR) einen gemeinsamen Betriebsrat. Dagegen ist der Arbeitgeber juristisch vorgegangen, Am 10. Dezember 2014 war Kammertermin vor dem Arbeitsgericht Köln. Wie auf der Homepage des Arbeitsgerichts veröffentlicht (20 BV 95/14), wurde dem Antrag der Arbeitgeberseite stattzugeben.Der Betriebsrat von MDS Köln wird jetzt die Urteilsbegründung abwarten. „Wir sind aber nach wie vor überzeugt davon, dass es gute Gründe gibt, dieses Urteil vom Landesarbeitsgericht überprüfen zu lassen. Für unsere Betriebsratstätigkeit bedeutet die erstinstanzliche Entscheidung zunächst nichts. Bis zu einem rechtskräftigen Urteil sind wir weiterhin im Amt und zuständig für alle Kolleginnen und Kollegen von M. DuMont Schauberg und der Media Vermarktung Rheinland.“

Arbeitsgerichtverfahren zur BR-Wahl 2014

arbgk_thumb_250Am Mittwoch, den 10. Dezember 2014, findet um 9 Uhr vor dem Arbeitsgericht Köln der Kammertermim zu dem Unternehmen angestrengten Arbeitsgerichtsverfahren (Aktenzeichen 20 BV 95/14) zur Anfechtung der gemeinsamen Betriebsratswahl von MDS- und MVR-Beschäftigten statt. Es handelt sich um einen öffentlichen Termin, an der jeder teilnehmen kann.

Betriebsrat MDS Köln: Wachstum durch Stellenabbau?

brmdskoeln2910Erneut müssen zahlreiche Kolleginnen und Kollegen der Mediengruppe M. DuMont Schauberg um ihren Arbeitsplatz und damit um die Versorgung ihrer Familien bangen. Die Geschäftsführungen in Köln, Berlin Halle und Hamburg haben gestern und heute die Betriebsräte an den einzelnen Standorten zum ersten Mail detaileirter als bisher über das geplante Abbauprogramm mit dem Namen „Perspektive Wachstum“ informiert.

In Halle sollen 16, in Hamburg 10 und in Berlin voraussichtlich 2 Arbeitsplätze abgbaut werden. Die Hauptlast sollen aber erneut die Beschäftigten in Köln tragen. Hier ist ein Abbau von annährend 50 Stellen geplant – darin sind allerdings bereits einige Arbeitsplätze enthalten, die Kolleginnen und Kollegen in den kommenden Jahren im Rahmen von abgeschlossenen Altersteilzeitverrträgen aufgeben werden. Weiterlesen

Heute um 10 Uhr Termin vor Arbeitsgericht Köln über EV-Antrag des Betriebsrats

IMG_0162.JPGHeute findet um 10 Uhr vor dem Arbeitsgericht in Köln ein Termin über den Antrag des Betriebsrats von MDS Köln auf eine einstweilige Verfügung (EV) statt. „Der Betriebsrat von M. DuMont Schauberg in Köln  mehrfach die Geschäftsführungen von MDS und MVR aufgefordert, ihm zeitnah schriftliche Informationen vorzulegen, um sich auf die erforderlichen Beratungen mit dem Unternehmen vorbereiten zu können. Diese Informationen sind dem Betriebsrat laut Gesetz zu einem Zeitpunkt zu übermitteln, an dem die Planung des Arbeitgebers noch nicht feststeht und der Betriebsrat noch die Möglichkeit hat, eigene Vorstellungen einzubringen, damit diese berücksichtigt werden können.  Trotz Fristsetzung hat der Betriebsrat bis heute keine schriftlichen Unterlagen von den Geschäftsführungen erhalten.“