MOPO-Betriebsrat: Schon wieder verkauft

Die amerikanisch-kanadischen Fonds (VSS) bzw. Anleger (CPP und NYL) haben sich ihre Anteile an der Gruppe MOPO und Berliner Verlag (BV Deutsche Zeitungsholding) versilbern lassen. Die ehemalige Minderheitengesellschaft Mecom Group plc. unter der Führung von David Montgomery übernimmt 75 Prozent und verfügt dann über 90 % der Anteile. Die restlichen 10 Prozent sollen auch übernommen werden. Das Konsortium um VSS erhält 159 Mio. € und wird im Gegenzug Aktionär bei der Mecom Group plc. Dem Vertrag muss noch das Bundeskartellamt zustimmen. Bis Mitte April soll der Kauf rechtskräftig werden. Die BV Deutsche Zeitungsholding wird durch diese Veränderung ein Teil der Mecom Mediengruppe. Sie besitzt Zeitungen in den Niederlanden, Norwegen, Dänemark, Polen und der Ukraine. Als Betriebsrat wiederholen wir unsere Position anlässlich des Verkaufs im Januar 2006 an VSS/Mecom: Die Mannschaft der MOPO ist selbstbewusst und wir schauen optimistisch in die Zukunft. Die Sicherung der Arbeitnehmerrechte steht für den Betriebsrat im Mittelpunkt, daran wird sich auch künftig nichts ändern. Der klassische Finanzinvestor VSS hat verkauft und ist jetzt nur noch Coupon-Schneider bei Mecom, will an der Kurssteigerung der Aktien von Mecom verdienen, nicht aber unmittelbar mehr an dem Verkauf der MOPO. Weiterlesen

Schon wieder verkauft!

Die amerikanisch-kanadischen Fonds (VSS) bzw. Anleger (CPP und NYL) haben sich ihre Anteile an der Gruppe MOPO und Berliner Verlag (BV Deutsche Zeitungsholding) versilbern lassen. Die ehemalige Minderheitengesellschaft Mecom Group plc. unter der Führung von David Montgomery übernimmt 75 Prozent und verfügt dann über 90 % der Anteile. Die restlichen 10 Prozent sollen auch übernommen werden. Das Konsortium um VSS erhält 159 Mio. € und wird im Gegenzug Aktionär bei der Mecom Group plc. Dem Vertrag muss noch das Bundeskartellamt zustimmen. Bis Mitte April soll der Kauf rechtskräftig werden. Weiterlesen

Berliner Verlag und MOPO nach 1 1/2 Jahren wieder verkauft

Der amerikanische Finanzinvestor VSS, ein kanadischen Pensionsfonds und eine New Yorker Versicherung haben ihre fast 80 % Anteile am Berliner Verlag und der Hamburger Morgenpost an den bisherigen MInderheittengesellschaft Mecom verkauft. Im Gegenzug steigt VSS als Aktionär bei der Mecom Group plc. ein. Demgegenüber strebe der neue Alleineigentümer, Montgomery, europaweit ein klassisches Konzernmodell an. „Damit vollzieht sich, was sich seit Monaten angedeutet hat: der klassische Finanzinvestor VSS vollzieht einen Strategiewechsel. VSS wird Aktionär, aber kein einiges Interesse am Wachstum“, kommentiert ein ver.di-Vertreter der Fachgrupe Verlage, Druck und Papier. ver.di sieht den neuen Verhältnisse in Berlin und Hamburg selbstbewusst entgegen sehen.

MOPO nach einem Jahr wieder verkauft

Der amerikanische Finanzinvestor VSS, ein kanadischen Pensionsfonds und eine New Yorker Versicherung haben ihre fast 80 % Anteile am Berliner Verlag und der Hamburger Morgenpost an den bisherigen Minderheittengesellschaft Mecom verkauft. Im Gegenzug steigt VSS als Aktionär bei der Mecom Group plc. ein. Demgegenüber strebe der neue Alleineigentümer, Montgomery, europaweit ein klassisches Konzernmodell an. „Damit vollzieht sich, was sich seit Monaten angedeutet hat: der klassische Finanzinvestor VSS vollzieht einen Strategiewechsel. VSS wird Aktionär, aber kein einiges Interesse am Wachstum“, kommentiert ein ver.di-Vertreter der Fachgrupe Verlage, Druck und Papier. ver.di sieht den neuen Verhältnisse in Berlin und Hamburg selbstbewusst entgegen sehen.

Zum Kauf der MOPO durch Mecom 2007

Schon wieder verkauft!

Die amerikanisch-kanadischen Fonds (VSS) bzw. Anleger (CPP und NYL) haben sich ihre Anteile an der Gruppe MOPO und Berliner Verlag (BV Deutsche Zeitungsholding) versilbern lassen. Die ehemalige Minderheitengesellschaft Mecom Group plc. unter der Führung von David Montgomery übernimmt 75 Prozent und verfügt dann über 90 % der Anteile. Die restlichen 10 Prozent sollen auch übernommen werden. Das Konsortium um VSS erhält 159 Mio. € und wird im Gegenzug Aktionär bei der Mecom Group plc. Dem Vertrag muss noch das Bundeskartellamt zustimmen. Bis Mitte April soll der Kauf rechtskräftig werden. Die BV Deutsche Zeitungsholding wird durch diese Veränderung ein Teil der Mecom Mediengruppe. Weiterlesen