facelift 2017 erneut mit Verlust (- 3,415 Mio.€)

facelift konnte den Umsatz 2017 weiter steigern und realisierte im abgelaufenen Geschäftsjahr 25,555 Mio. €. 2016 waren es noch 20,3 Mio. € Umsatz. In der anhaltenden Wachstumsphase des Marktes und des Unternehmens betrug der Verlust 2017 allerdings auch noch  – 3,415 Mio. €.

Jahr Umsatz
Jahresüberschuss
2017 25,555 Mio. € -3,415 Mio. €
2016 20,300 Mio. € -3,442 Mio. €
2015 12,864 Mio. € -2,396 Mio. €
2014 7,009 Mio. € -2,359 Mio.€

Weiterlesen

DuMont übernimmt facelift zu 75 Prozent – für mehr als 55 Mio. Euro

Die DuMont Mediengruppe übernimmt 75 % der Anteile von Facelift. Die Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes. Nach Medienangaben soll der Kaufpreis bei mehr als 55 Mio.€ liegen. Mit dem Kauf ist DuMont nach dem Erwerb des Berliner Verlages 2009 wieder als Aufkäufer in größeren Maße aktiv, diesmal allerdings im digitalen Geschäftsbereich und nicht mehr um journalistischen Bereich bzw. Print. DuMont baut ein eigenständiges digitales Geschäftsfeld auf und erwartet davon einen Eintritt in eine profitable Wachstumsphase.Der Zukauf sei „eine ideale Erweiterung des Portfolios, zumal das Geschäftsmodell Software-as-a-Service ein außerordentlich attraktives Zukunftsfeld für DuMont ist“, betont Patrick Wölke, Geschäftsführer DuMont Digital.Bisher hatte sich die Gruppe in diesem Geschäftsfeld nicht erfolgreich betätigt. Man darf mit weiteren Aufkäufen rechnen.

Weiterlesen