MDS will IT zentralisieren in neuer Gesellschaft

Am 23. Juni informiert MDS, dass man künftig die verschiedenen IT-Abteilungen der Töchterunternehmen in ein eigenes Unternehmen überführen will. Durch das neue Gebilde sollen 6 Mio. € eingespart werden. Ohne Kündigungen will man das Personal auf 100 Arbeitnehmer von 125 reduzieren. In einer Studie darf man nachlesen, dass die MDS-Gruppe bisher über keine erkennbare IT-Strategie verfüge.

In der MOPO im Zusammenhang mit den Synergien keine betriebsbedingten Kündigungen

2010 soll es keine betriebsbedingten Kündigungen …in der MOPO im Zusammenhang mit der Umsetzung von Synergien geben. Auf MDS- Ebene existieren 14 Arbeitsgruppen (AG), die sich mit den Synergien beschäftigen. AGs gibt es u.a. für die Abo- und Kaufzeitungen, den Vertrieb, die Anzeigenabteilung, die Verlagsproduktion (Anzeigen und Blattplanung) und die IT. Für den Betriebsrat ist diese Zusage ein Zwischenstand in den Verhandlungen mit der Geschäftsleitung. Eine analoge Regelung, wie sie für die Kölner Zeitungsgruppe bis Ende 2011 besteht, will die MOPO-
Geschäftsführung nicht übernehmen.