Tarifvertrag zur Zukunfts- und Beschäftigungssicherung für die MOPO vereinbart

Mit den beiden Gewerkschaften ver.di und DJV kommt es zu einem Tarifvertrag zur Zukunfts – und Beschäftigungssicherung. U.a. regelt er konzernweite Stellenausschreibungen, Altersteilzeit und Abfindungen. Der Tarifvertrag sieht eine Abfindung von 0,6 eines Monatsgehalts pro Beschäftigungsjahr vor, in einer Betriebsvereinbarung werden ergänzend für das gleiche Kriterium 0,5 Prozent vereinbart. Die Betriebsvereinbarung ist bis 2008 befristet. Hier der Abschluss im Wortlaut.

Advertisements

Eckpunkte Geschäftsführung MOPO, Betriebsrat MOPO und Gewerkschaften DJV und ver.di zur Zukunftssicherung in der MOPO

Die beteiligten Parteien wollen einen Tarifvertrag bzw. Konzern-/Betriebsvereinbarungen abschließen, die sich mit der Zukunftssicherung von Arbeitsplätzen in der Hamburger Morgenpost und Regelungen über die Zusammenarbeit der beteiligten Parteien befassen. Dabei ist die Hamburger Morgenpost bemüht, für von Kündigung und Arbeitsplatzverlust Betroffene möglichst eine Perspektive in der Hamburger Morgenpost oder im Konzern zu schaffen. Weiterlesen