taz zur Anfechtung der Betriebsratswahl bei MDS Köln

IMG_20140428_150105Die taz informiert über die Anfechtung der Betriebsratswahl 2014 bei MDS Köln vor dem Arbeitsgericht Köln: “ Das Kölner Medienhaus M. DuMont Schauberg (MDS) eskaliert den Konflikt mit den Beschäftigten. Die Geschäftsführung will den gerade gewählten Betriebsrat nicht anerkennen.“ Hintergrund ist die Liste der Wahlberechtigten Arbeitnehmer/innen bei MDS Köln Ende März 2014.  „Konkret geht es um rund 90 VerlagsmitarbeiterInnen, die MDS zu Jahresanfang in die tarifungebundene Tochtergesellschaft „MVR Media Vermarktung Rheinland“ (MVR) verschoben hat. Nach Auffassung des Betriebsrats gehören sie zur Belegschaft, da MDS und MVR ein gemeinsamer Betrieb seien. Weiterlesen

Tarifeinigung für Tageszeitungsredaktionen erzielt – Vier Prozent Gehaltserhöhung

ver.di und der DJV haben in der elften Verhandlungsrunde mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) eine Tarifeinigung für die rund 14.000 Redakteurinnen und Redakteure sowie Freie und Pauschalisten bei Tageszeitungen erzielt. Demnach sollen die Gehälter rückwirkend zum 1. Mai 2014 um 2,5 Prozent und zum 1. April 2015 ein weiteres Mal um 1,5 Prozent erhöht werden. Weiterlesen

Erneuter Warnstreik auch in der MOPO

mopo1604Im Rahmen der Tarifrunde für die Redakteure/innen an Tageszeitungen ist es am 16. April 2014 auch zu einem erneuten Warnstreik in der Hamburger Morgenpost gekommen. Die MOPO ist seit 2001 nicht mehr im Zeitungsverlegerverband Hamburg und hat einen dynamischen Haustarifvertrag. Auf der kleinen Kundgebung vor dem Standort des Zeitungsverlegerverbandes wurde eine kurze Resolution zur besonderen Situation der norddeutschen Zeitungsverleger verabschiedet, die gefordert hat, dass es keine abweichenden Regelungen für die norddeutschen Zeitungsverlage gibt, wie es der Arbeitgeberverband in den zentralen Tarifverhandlungen fordert.

Vier Prozent mehr Lohn für Arbeitnehmer der Druckindustrie

1377247_624561914304706_7080544882256966768_nAb dem 1. Mai wird es für die Beschäftigten in der Druckindustrie 3 Prozent mehr Lohn geben. Im April 2015 folgt eine weitere Erhöhung von 1 Prozent. Das gilt auch für die Ausbildungsvergütungen. Der Tarifvertrag wird bis zum 31. März 2016 laufen. Dies ist das Verhandlungsergebnis, das in der fünften Verhandlungsrunde in Berlin erzielt wurde. Weiterlesen

MDS Köln: Gemeinsamer Warnstreik von Druckern und Redakteuren

mdskoeln1404mds14941Erstmals in der laufenden Tarifauseinandersetzung gab es am 14. April 2014 einen gemeinsamen Warnstreiktag von Redaktionen und Druckerei. Auf der Streikkundgebung von Kollegen/innen der Druckindustrie und von Redakteuren/innen von Kölnische Rundschau, Kölner Stadt-Anzeiger und Express wurden die aktuellen Entwicklungen in den Tarifverhandlungen und die geplanten Ausgliederungen in der Zeitungsgruppe Köln thematisiert. Weiterlesen

Warnstreik bei MDS Köln

1959280_623879907706240_6237629981152491234_nSeit heute Morgen streiken die Redakteurinnen und Redakteure beim Kölner Stadt-Anzeiger , Kölnische Rundschau und beim Express. Seit 13.00 Uhr wird auch das Druckzentrum von MDS bestreikt. Vor dem Haupteingang an der Amsterdamer Straße halten dju und DJV zurzeit eine Streikundgebung ab. Drucker und Redakteur/innen kämpfen gemeinsam für 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt.

ver.di erwartet von Christian DuMont Schütte ein klares Bekenntnis zum Flächentarifvertrag

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di NRW fordert vom designierten neuen Vorsitzenden des nordrhein-westfälischen Zeitungsverlegerverbandes, Christian DuMont Schütte, ein klares Bekenntnis zum Flächentarifvertrag der Branche. Der Kölner Verleger soll im Mai zum Nachfolger von Christian Nienhaus (zuletzt Funke Mediengruppe) an die Spitze des Verbandes gewählt werden. Weiterlesen

Attac Köln gegen Fusion von Lokalredaktionen von KSTA und KR

Auch Attac Köln kritisiert die Pläne von M. DuMont Schauberg und Heinen-Verlag zur Fusion von Lokalredaktionen. Hier der Wortlaut eines offenen Briefes:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die von Ihnen geplante Auflösung bzw. Zusammenlegung mehrerer Lokalredaktionen von Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnischer Rundschau wird von Attac Köln in mehrfacher Hinsicht heftig kritisiert: Weiterlesen

Erneuter Warnstreik zur Tarifrunde Druckindustrie in Köln

1977426_621398814621016_1008126816057451462_nHeute Morgen schlossen sich die ver.di Kolleginnen und Kollegen aus der Frühschicht des Druckzentrums bei M. DuMont Schauberg in Köln einem weiteren Warnstreik an.  DIe Löhne und Ausbildungsvergütungen in der Druckindustrie sollen um 5,5 Prozent steigen, so die Forderung von ver.di. Das letzte Angebot des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm), in der 4. Tarif­verhandlung vom 20. März 2014 war: zwei Er­höhungsschritte von jeweils 2 und 1,4 Prozent und eine Laufzeit von 30 Monaten. Weiterlesen

Die nächste Vorstandspersonalie – weitere dürften folgen

artikelVoll-64289-orgRobert von Heusinger wird zum 1. September 2014 Vorstandsmitglied der Mediengruppe M. DuMont Schauberg und verantwortet den Bereich Redaktion/Publizistik. Er folgt Franz Sommerfeld, der am 31. Oktober 2014 in den Ruhestand tritt. Beim Profil des neuen Vorstandsmitglieds erklärt das Unternehmen, dass wirtschaftliche und journalistische Kompetenz verbunden sein müssen, die digitale Transformation in den MDS-Titel weiter vorangetrieben und es zu einer Weiterentwicklung der Zeitungen und digitalen Kanäle kommt.
Weiterlesen

ver.di bei Laborage-Betriebsratswahlen erfolgreich

Beim Kölner Zeitarbeitsunternehmen Laborage wurde erstmalig ein Betriebsrat gewählt. Die ver.di-Liste konnte dabei alle Sitze im siebenköpfigen Gremium gewinnen, die Wahlbeteiligung lag bei  60,9 Prozent. Laborage ist eng mit MDS verbunden. Die Kolleginnen und Kollegen von Laborage werden regelmäßig beim Bundesanzeiger-Verlag und im Druckzentrum eingesetzt. Weiterlesen

Christian DuMont Schütte soll Vorsitzender der Zeitungsverleger in NRW werden

1913071_e9c5888fdd_mDer stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Mediengruppe M. DuMont Schauberg, Christian DuMont Schütte, soll nach Medieninformationen Vorsitzender des nordrhein-westfälisches Zeitungsverlegerverbandes werden. Am 6. Mai wird ein neuer Vorstand gewählt, der im Anschluss daran aus seiner Mitte den Vorsitzenden bestimmt. Bereits heute ist Christian DuMont Schütte Vorstandsmitglied. Helmut Heinen ist stellvertretender Vorsitzender der Zeitungsverleger in NRW.

DuMont Schauberg sucht als externer Dienstleister neue Erlösquellen

businessDie Mediengruppe M. DuMont Schauberg sucht nach Erlösquellen als Dienstleister und ist auf dem Weg, seine interne Dienstleistungsorganisation weiter zu flexibilisieren. Nach der strategischen Aufteilung der Mediensparten in Regionalmedien, Fachmedien und digitale Beteiligungen sowie der Neuaufstellung der Vermarktung gründet der Verlag nun die Tochterfirma DuMont Business Services GmbH. DuMont Schauberg will zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen – intern zentralisieren und „flexibilisieren“, extern dazuverdienen. Gewerkschaftsvertreter verwiesen darauf, dass dies auch Arbeitsplätze kosten kann, wenn man hört, dass es erneut auch um die Bildbearbeitung, die Anzeigen u.a.m. geht. Weiterlesen

DJV-Protest gegen Tarifflucht von DuMont Schauberg und Heinen-Verlag

BkTPsZ6CMAAZPtYHeute wird die Pranger-Tour des DJV, die in den vergangen Wochen deutschlandweit auf die anhaltende Tarifflucht von Zeitungsverlegern aufmerksam gemacht hat, fortgesetzt. Am Mittwoch, den 2. April 2014, wirft die Videoprojektion ab ca. 20.30 Uhr illuminierte Slogans auf den Platz vor dem Kölner Hauptbahnhof. Damit protestieren Journalisten gegen das Verhalten von M. DuMont Schauberg (MDS) und Heinen-Verlag. Weiterlesen