Vor der Betriebsversammlung am 22. Oktober in Köln: Nicht akzeptables Hinhalten

??????????Im Vorfeld der Betriebsversammlung am 22. Oktober 2014 hatte der Betriebsrat von M. DuMont Schauberg in Köln  mehrfach die Geschäftsführungen von MDS und MVR (Anzeigen und Vetriebsgesellschaft) aufgefordert, ihm zeitnah schriftliche Informationen vorzulegen, um sich auf die erforderlichen Beratungen mit dem Unternehmen vorbereiten zu können. In einer Betriebsratsinfo schreibt er weiter: „Diese Informationen sind dem Betriebsrat laut Gesetz zu einem Zeitpunkt zu übermitteln, an dem die Planung des Arbeitgebers noch nicht feststeht und der Betriebsrat noch die Möglichkeit hat, eigene Vorstellungen einzubringen, damit diese berücksichtigt werden können.  Trotz Fristsetzung hat der Betriebsrat bis heute keine schriftlichen Unterlagen von den Geschäftsführungen erhalten.

Sie haben stattdessen den 28. Oktober 2014 als Termin für eine Besprechung mit dem Betriebsrat festgelegt, an dem ihm die „bis dahin vorliegenden Informationen zukommen“ werden. In dem Vorgehen des Unternehmens sieht der Betriebsrat eine nicht akzeptable Hinhaltetaktik, mit der sorgfältige Beratungen ausgeschlossen und zum 1. Januar 2015 Fakten geschaffen werden sollen.

Wie glaubwürdig ist das Angebot von Herrn Dr. Bauer, mit den Interessenvertretungen in einen Dialog zu treten? Glaubwürdig wäre es, wenn Vorstand und Geschäftsführungen erklären würden, dass sie Maßnahmen erst nach Abschluss der erforderlichen Beratungen und Vereinbarungen mit dem Betriebsrat umsetzen.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s