Streik zeigte Wirkung bei den Lokalausgaben von KSTA und KR

Die Leser der gemeinsamen Bezirksausgaben erfuhren in ihren Zeitungen nichts Wesentliches von der Tarifauseinandersetzung im eigenen Haus, schreibt der K-Report, die Internetzeitung Köln. „Auch im überregionalen Teil war sie – anders als die Berichterstattung über die Situation in der Metallindustrie – kein Thema. Die hohe Streikbeteiligung von rund 80 Prozent führte zu einer starken Einschränkung der Berichterstattung. Statt der gewohnten Bezirksausgaben gab es nur noch eine „Regionalseite“, die die Ereignisse in den Bezirken zusammenfasste.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s