DJV: Redakteure der Außenredaktionen von Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnischer Rundschau für heute zu Warnstreik aufgerufen

djvnrwDer DJV Landesverband NRW und ver.di haben die etwa 100 Redakteurinnen und Redakteure der Außenredaktionen von Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnischer Rundschau für heute, 14. August, zum Warnstreik aufgerufen. Die Beschäftigten und ihre Gewerkschaften kämpfen für einen Haustarifvertrag bei der RRG.In den laufenden Haustarifverhandlungen für die etwa 100 Beschäftigten der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft haben die Gewerkschaften DJV-NRW und ver.di für heute zum Warnstreik aufgerufen. Noch bis 24 Uhr legen die Redakteurinnen und Redakteure ihre Arbeit nieder, um den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. Der Versammlungsort für die Streikenden ist Bergisch Gladbach. „Es kann nicht sein, dass die Arbeitgeber nach Gutdünken Gehaltserhöhungen gewähren oder eben nicht. Die Kolleginnen und Kollegen fordern zu Recht eine Anbindung an die Flächentarifverträge“, erklärt Volkmar Kah, Geschäftsführer des DJV-NRW.Ungleichbehandlung der Beschäftigten beenden!
Seit Februar hat es drei Verhandlungsrunden für einen Haustarifvertrag gegeben. Zuletzt haben die Arbeitgeber Gehaltssteigerungen angeboten, weigern sich aber, das in einen Tarifvertrag zu gießen. Die Beschäftigten fordern ein Haustarifvertrag, der sich an den gültigen Tarifverträgen für Tageszeitungen orientiert und die Ungleichbehandlung  unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beendet. Zurzeit bekommen neue Mitarbeiter weniger Geld als diejenigen, die früher beim Kölner Stadt- Anzeiger oder bei der Kölnischen Rundschau angestellt waren.

Vierte Runde der Tarifverhandlungen beginnt am Dienstag
Die RRG ist eine gemeinsame, bisher tariflose Tochtergesellschaft, in der die Verlagshäuser M. DuMont Schauberg (heute DuMont) und Heinen-Verlag 2014 ihre Außenredaktionen von Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnischer Rundschau zusammengeführt hatten. Die Beschäftigten hatten die RRG-Geschäftsführung schon im Dezember 2016 zu Tarifverhandlungen aufgefordert.  Die vierte Runde der Tarifverhandlungen ist morgen, Dienstag, 15. August, in Leverkusen.

Kontakt für aktuelle Informationen zum Warnstreik: Volkmar Kah, Geschäftsführer des DJV Landesverbands NRW, Tel. 0171-74 66 505. Pressereferentin: Carmen Molitor, Tel. 0171-1417269.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s