MOPO: Vor dem größten Stellenabbau in der Redaktionsgeschichte

Der Konzernbetriebsrat vom DuMont Berliner Verlag beschäftigt sich in seiner jüngsten Veröffentlichung mit dem kommenden Abbau von Redaktionsstellen in der Hamburger Morgenpost. „Nach Darstellung des MOPO-Betriebsrats sollen in der Hamburger Redaktion 25 Prozent der Redaktionsstellen abgebaut werden. Es wäre der größte Stellenabbau in der Redaktion seit Gründung der Zeitung 1949. Hintergrund ist die Sanierungsabsicht von DuMont. Das sogenannte Projekt der “agilen Redaktion” wird dafür instrumentalisiert. Seit Februar 2016 läuft dieses Projekt, das ursprünglich im Juni 2016 umgesetzt werden sollte. Doch schnell haben die Verantwortlichen eine gemeinsame Online- und Print-Arbeit hinten angestellt, um zu überlegen, wie man die Redaktion rasiert, so die Haltung des Betriebsrats.

Das Konzept des Betriebsrates geht von einer Neuorganisation der redaktionellen Zusammenarbeit, der Qualifizierung der Redaktion, dem Ausbau von Social Media und den Eintritt in eine mobile Strategie bis hin zur Personalentwicklung. Personalumbau, statt -abbau. Die Geschäftsleitung lehnt den Vorschlag nach einer vorausschauenden Personalentwicklung ab, sie wollen keine Abfindungsregelung als freiwilliges Angebot. Seit Monaten hintertreiben sie die Altersteilzeitregelung. Freiwillig würde bedeuten, dass man eben keine betriebsbedingten Kündigungen ausspricht. Abgelehnt hat die MOPO-Geschäftsleitung eine Vorgehensweise wie beim Express, dass man auf der Basis eines freiwilligen Abfindungsangebotes die Stellenreduzierung sozialverträglich löst.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s