DuMont plant Stellenabbau in der Mitteldeutschen Zeitung

Nach Angaben von meedia.de sollen in der Mitteldeutschen Zeitung insgesamt 19 Stellen abgebaut werden. Fünf davon sind mit der Schließung eines Service-Centers in Halle verbunden. Die restlichen Stellen werden in der Redaktionsassistenz in Sachsen-Anhalt abgebaut. Von 19 Sekretärinnen-Jobs sollen zukünftig nur noch fünf bestehen bleiben, die sich auf die fünf Regio-Desks verteilen.

Mit der Schließung des Service-Centers in der Innenstadt von Halle, konzentriert das Management die Aufgaben zukünftig direkt am Verlagssitz am Stadtrand. Das dortige Service-Center bleibt erhalten. „Mit dem Start des Newsrooms und den fünf neuen Regiodesks war klar, dass sich auch die Organisations- und Personalstruktur in den Sekretariaten anpassen wird“, erklärt ein DuMont-Sprecher auf Nachfrage, schreibt meedia.de.
Der Betriebsrat der Mitteldeutschen Zeitung äußerte sich empört über den geplanten Stellenabbau und fordert, die betroffenen Mitarbeiter, an andere Stellen im Unternehmen zu versetzen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s