MOPO künftig mit weniger Seiten?

Der Betriebsrat der Hamburger Morgenpost schreibt in seiner jüngsten Info, dass geplant sei, den Umfang der Zeitung künftig auf 40 Seiten statt wie bisher im Durchschnitt von heute 48 Seiten zu reduzieren. Durch die Reduzierung könnte man auch die Herstellungskosten senken. Für die neue Positionierung der MOPO gebe es auch ein journalistisches Konzept, dass aber erst dem DuMont-Vorstand vorgestellt werden müsse. Es ginge in Print mehr um Hintergründe, exklusive Geschichten und es sollen mehr Themen gesetzt werden. Die Überlegungen sollen Bestandteil der Planungen des Hamburger DuMont Unternehmens zur agilen Redaktion sein. Es wird dabei von Ebner Stolz beraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s