Ebner Stolz soll Synergien der DuMont-Kaufzeitungen richten

Der Betriebsrat der Hamburger Morgenpost schreibt in seiner aktuellen Information, dass Ebner Stolz, eine Unternehmensberatung, offenbar den Auftrag hat, die bisherige Synergieproduktion für die Mantellteile Berliner Kurier, Express und Hamburger Morgenpost zu überprüfen. Das Unternehmen dürfte auch eine Vorschlag für die Neuorganisation unterbreiten. Bisher liefert der Berliner Kurier die Panorama-Seiten für die drei Kaufzeitungen, der Express die People-Seite und aus Hamburg kommt die Politik. Ebner Stolz begleitet in der Hamburger Morgenpost zurzeit die Neuorganisation der redaktionellen Prozesse („agile Redaktion„) und wurde auch sonst immer wieder mit Projekten bei DuMont beauftragt. DuMont-Vorstand Otto Christian Lindemann war vor seiner Funktion bei DuMont als Partner für Ebner Stolz tätig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s