Junge Welt: DuMont amputiert weiter

jw0902178.pngDie Junge Welt macht in ihrer heutigen Ausgabe den gemeinsamen Newsroom vom Stadt-Anzeiger und Express zum Thema. Unter der Zeile. „DuMont amputiert weiter“ werden die Informationen des Unternehmens mitgeteilt. Die Zeitung schreibt von einem Plan zur Verschlankung der „Content-Produktion“. „Die Effekte der Kölner Fusion schildert das Konzernmanagement in den rosigsten Farben. Die Titel würden ihre »unverwechselbare Identität« behalten und ihre »Markenstrategie schärfen«. Zugleich würden »übergreifende Aufgaben wie Video, Grafik, Foto, Datenanalyse und Suchmaschinenoptimierung« nun von beiden Redaktionen gemeinsam wahrgenommen. In den großen Ressorts wie Lokales und Sport komme es zum »Austausch« der Inhalte…. Die Berliner Redaktionsgemeinschaft beliefert auch konzerneigene Blätter wie die Mitteldeutsche Zeitung, die Hamburger Morgenpost und den Bremer Weserkurier.“ Die jw zitiert am Ende des Textes den DJV-Sprecher, der in Frage stellt, wie man mit weniger Personal mehr Qualität sich erhoffen wolle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s