Berliner Verlag Betriebsrat: Arbeitgeber ist aktuell nicht ernsthaft verhandlungsbereit !

Der Betriebsrat des Berliner Verlages informiert über die letzten Sozialplanverhandlungen: Wir haben uns gestern zum vierten Mal mit der Geschäftsführung und ihrem Anwalt getroffen, um Verhandlungen zum Sozialplan zu führen. Das Treffen dauerte rund zwei Stunden. Verhandlungsbereit zeigte sich die Arbeitgeberseite, die in kleiner Besetzung ohne Geschäftsführer antrat, jedoch nicht. Die Arbeitgeberseite erklärte uns, sie sei von den Gewerkschaften zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag aufgefordert worden. Der Arbeitgeberanwalt erklärte allen Ernstes, die Verhandlungen seien deshalb nach der Gesetzeslage vorrangig mit den Gewerkschaften zu führen. Diese absurde juristische Behauptung ließ die Arbeitgeberseite am Ende fallen. Sie war aber auch danach nicht bereit, ihr sehr niedriges Abfindungsangebot vom 22. November 2016 aufzubessern.

Nach den Erfahrungen der dritten und vierten Verhandlungsrunde verdichtet sich bei uns immer stärker der Eindruck, dass der Arbeitgeber auf Zeit spielt –nach dem Motto: Erst einmal die Produktion in den neuen Newsroom verlagern, dann kommen wir mit dem Rest der Belegschaft schon klar.

Wir haben uns mit der Arbeitgeberseite vorsorglich auf drei weitere Verhandlungstermine (14.12.. 19.12. und 21.12.2016) geeinigt. Ob diese Termine tatsächlich stattfinden werden, ist aktuell jedoch noch ungewiss. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s