Über die Sozialtarifverhandlugen am 2. Dezember 2016 im Berliner Verlag

stv021216Am Freitag, dem 2. Dezember 2016, fand die erste Verhandlungsrunde zwischen den Gewerkschaften und der Geschäftsleitung für die Berlin24 Digital GmbH, Berliner Kurier GmbH, Berliner Verlag GmbH, BerlinOnline Stadtportal GmbH und Co. KG, BVZ Anzeigenzeitungen GmbH, BVZ Berliner Lesermarkt GmbH, BVZ BM Vermarktung GmbH und die DuMont Redaktionsgemeinschaft mbH statt. Ver.di und JVBB/DJV haben bekanntlich gefordert,
– den Betriebsübergang anzuerkennen („Überleitungstarifvertrag“), damit die arbeitsrechtlichen Sicherungen für die Beschäftigten nicht umgangen werden,
– Sozialtarifverträge für 12 Unternehmen abzuschließen (Abfindungen u.a.),
– Altersteilzeitregelungen anzubieten, wo immer möglich
– am neuen Standort einem neuen unternehmenseinheitlichen Betriebsrat für bestimmte Unternehmen zuzustimmen.
Das Treffen ließ erste Positionen der Geschäftsleitungen, angeführt von Herrn Braun, erkennen:
– Betriebsübergang: Für diejenigen Betriebe, die „nur umziehen“, sieht man keinen Grund dafür. Bei denen, die geschlossen werden sollen, sowie der ReGe 2 verstehe man die Forderungen. Von einer Anerkennung war jedoch nicht die Rede.
– Über Sozialtarifverträge will man nur für Berliner Zeitung, Kurier, ReGe 2 und Berliner Lesermarkt verhandeln – für alle anderen acht Unternehmen nicht.
– Für Altersteilzeitregelungen (ATZ) sei man „offen“ – bei denjenigen Betrieben, die nicht geschlossen werden. ATZ mit lediglich einer passiven Phase wird allerdings ausgeschlossen, da dies nicht zulässig sei.
– Über einen gemeinsamen Betriebsrat könne man reden, wenn der Umzug in die Alte Jakobstraße abgeschlossen sei.

Die Gewerkschaften haben dies zunächst zur Kenntnis genommen und auf schnelle weitere Termine gedrängt, bei denen die Geschäftsführung konkrete, verbesserte Angebote vorlegen soll. Die Forderung zur Absicherung aller Beschäftigten der 12 Unternehmen durch einen Sozialtarifvertrag bleibt bestehen. Das nächste Treffen wird am Montag, 12. Dezember stattfinden.

Am 13.12 findet eine weitere Tarifverhandlung für die DuMont Unternehmen DuMont Facility Management GmbH, DuMont Media Service GmbH, DuMont Process GmbH und DuMont Systems GmbH & Co. KG am Standort statt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s