ver.di/DJV fordern Tarifverhandlungen für den Berliner Standort

tarifinfo2Die Redaktionen von Berliner Zeitung und Berliner Kurier werden zusammengelegt. Und nicht nur das: Von 160 Stellen für Redakteure bleiben höchstens 110 übrig – wahrscheinlich aber noch viel weniger. Ein Drittel unserer Journalisten muss gehen.

Das hat DuMont entschieden, das Kölner Mutterhaus. Es ist das härteste Sanierungsprogramm, das DuMont jemals durchgezogen hat. Auch die anderen Bereiche in Berlin – die IT, die Callcenter – werden geschlossen oder verkauft.  Hunderte Mitarbeiter stehen demnächst auf der Straße.

In den Redaktionen weiß noch niemand, wen es trifft. Wer bleiben will, soll sich neu bewerben – Erfolgsaussichten ungewiss. Sicher ist nur: Ein solcher Einschnitt wäre vermeidbar gewesen. Es ist nicht nur ein schwieriger Markt, es sind Fehlentscheidungen der Verlagsführungen, deren brutale Folgen jetzt auf die Mitarbeiter abgewälzt werden.

Wir fordern daher vom Verlagsmanagement: Schenkt uns reinen Wein ein!

Sagt die Wahrheit, wer gehen soll! Behandelt alle fair! Leistet auch Euren Beitrag, um die Folgen abzufedern! Sorgt für gute Arbeitsbedingungen, damit unsere Zeitungen Qualitätszeitungen bleiben!

Solange trinken wir gemeinsam Punsch (ohne Alkohol, versteht sich): Heute in der Mittagspause, vor dem Berliner Verlag am Alexanderplatz – dem Traditionsstandort, der bald aufgegeben wird. Heute haben die Gewerkschaften den Arbeitgeber fast aller Berliner DuMont-Betriebe zu Tarifverhandlungen für ihre Mitglieder aufgefordert.

Unsere Forderungen im Einzelnen:

  • Anerkennung des Betriebsübergangs
  • Faire Abfindungen statt Rausschmiss-Dumping
  • Keine Kündigungen vor Februar 2017
  • Sozialtarifvertrag jetzt – und auch am neuen Standort für alle Abteilungen und DuMont-Firmen
  • Keine Gehaltsverschlechterungen am neuen Standort, keine Dumping-Online
  • Übernahme des geltenden Haustarifvertrags für alle

Wenn Sie Ihr Blatt und seine Mitarbeiter unterstützen wollen, dann  schreiben Sie einen Brief an unsere Geschäftsführer Jens Kauerauf und Michael Braun, Berliner Verlag/Berliner Kurier, Karl-Liebknecht-Str. 29, 10178 Berlin oder an unsere Chefredakteure Jochen Arntz, Elmar Jehn und Thilo Knott, Newsroom GmbH, Alte Jakobstr. 105, 10969 Berlin.

Schreiben Sie eine Mail an Jens.Kauerauf@dumont.de und Michael.Braun@dumont.de oder an Jochen.Arntz@dumont.de, Elmar.Jehn@dumont.de  und Thilo.Knott@dumont.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s