Dr. Gesine Lötzsch (Die Linke) an DuMont-Vorstandsvorsitzenden

loetzschSehr geehrter Herr Dr. Bauer,

als direkt gewählte Berliner Bundestagsabgeordnete setze ich mich für die Interessen der Redakteure von Berliner Zeitung und Berliner Kurier ein. Der angekündigte Wegfall von 50 Stellen in den Redaktionen der Berliner Zeitung und des Berliner Kuriers ist zweifelslos ein drastischer Personalabbau mit fatalen Folgen für die Belegschaft. Wie Sie wissen, haben beide Zeitungen eine lange Tradition und sind aus der Berliner Presselandschaft nicht wegzudenken. Gleiches gilt für die beschäftigten Journalisten, die über Jahrzehnte hinweg gute Arbeit leisten und sich nun den Folgen des harten Wettbewerbs  ausgesetzt sehen.

Auch wenn die Neuaufstellung betriebswirtschaftlich Sinn machen mag, bitte ich Sie die Interessen Ihrer Beschäftigten zu wahren und Lösungen in Betracht zu ziehen, die eine Weiterbeschäftigung garantieren. Als Leserin beider Zeitungen kann ich bestätigen, dass kein anderes Blatt gerade auch Berliner Themen so nah und gut recherchiert widerspiegelt. Diese Qualität hat ihren Preis. Der Preis dafür dürfen aber nicht Stellenstreichungen sein.

Als Gesprächspartnerin stehe ich Ihnen diesbezüglich gerne zur Verfügung. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Gesine Lötzsch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s