Dr. Bauer: Die Zahl der Redakteure wird sich in der Gruppe nicht groß ändern

Dr. Christoph Bauer, der Vorstandsvorsitzende der DuMont Mediengruppe, äußert sich in einem ZEIT-Interview zu den Gründen des Neuanfangs im Berliner Verlag, der Krise der Unternehmensgruppe und der Zukunftsstrategie. Er erläutert noch einmal, warum man sich in Berlin für einen Neuanfang ausgesprochen hat. „Hier geht es ums nackte Überleben der Titel.“  Es seien nach seiner Auffassung vor allem historische Gründe, die in Berlin zu der schwierigen Lage der regionalen Abo-Titel geführt haben. Vor zwanzig Jahren wäre ein Preiskampf in Berlin gestartet worden, dessen Folgen sich bis heute auswirken. Gruner+Jahr, damals Eigentümer des Berliner Verlages, dachte „ihr Markt sei nicht groß genug für alle, also müsse man einen oder zwei rausdrücken“. Aktuell ist es der Mindestlohn, der DuMont in Berlin zu schaffen macht. „Ohne den Mindestlohn wären wir bei Berliner Zeitung und Berliner Kurier aus der Verlustzone rausgekommen.“

Der ZEIT-Redakteur  Götz Hamann fragt, ob die Krise der DuMont-Gruppe zu weiterem Stellenabbau  führen wird. Bauer: „Wir werden uns bei der Zahl der Mitarbeiter in den Redaktionen gar nicht so stark verändern.“  Für ihn geht es darum, die Produkte besser zu machen. „Ich glaube an Print. Unsere Chance liegt darin, noch hochwertiger zu werden.“ Auf die neue Arbeits- und Prozessorganisation in Berlin angesprochen sagt er, dass man „erstmals aus einer Organisation heraus innovativ leser- und zukunftsorientiert“ arbeiten werde.  Ihm sei wichtig, dass die niedrigen Gehälter der Online-und der Printjournalisten angeglichen werden: 14,1  Monatsgehälter und übertarifliche Bezahlung winken ihnen. (Hier der Link zum Interview in der ZEIT, wenn es online steht)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s