Joiz Chaos in Berlin: DuMont prüft juristische Schritte, Insolvenzantrag wird erwartet

joiz-150Das Chaos um den TV-Jugendsendee Joiz in Berlin wird immer größer. Am 23. September 2016 wurde der Geschäftsführer des Mehrheitseigner, Uwe Fabich, vom Insolvenzverwalter von Joiz in der Schweiz und der DuMont Mediengruppe abberufen. Für diese Woche wird mit einen Insolvenzantrag gerechnet.  Angesichts der Tatsache, dass der Kaufpreis für die 80-prozentigen Anteile der Joiz GmbH weit unter dem Wert des vorhandenen Studio-Equipments gelegen haben soll, welches vom vermeintlichen Eigentümer bereits entfernt wurde, soll die Kölner Mediengruppe DuMont juristische Schritte gegen den Berliner Immobilieninvestor Fabich prüfen.

Im Raum steht auch die Frage, ob Uwe Fabich überhaupt rechtmäßiger Mehrheitseigener der Joiz GmbH geworden ist und demnach berechtigt war, Entscheidungen zu treffen. Ein Kaufvertrag mit dem Insolvenzverwalter der Schweizer Joiz AG wurde zwar abgeschlossen, stand aber nach Schweizer Recht noch unter Vorbehalt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s