DuMont kann jetzt endlich kaufen

Die DuMont Mediengruppe hat jetzt endlich ihre Kreditfinanzierung über mehrere Banken abgesichert. Mit der Commerzbank AG, UniCredit Bank AG, BayernLB, Deutsche Bank AG, Kreissparkasse Köln und Sparkasse KölnBonn wird eine Kreditlinie in niedriger dreistelliger Millionenhöhe vereinbart.  „Nach den strukturellen und gesellschaftsrechtlichen Voraussetzungen wurde nun auch der finanzielle Rahmen geschaffen, um die zunehmende Digitalisierung der strategischen Geschäftsfelder der DuMont Mediengruppe gestalten zu können“, so Stefan Hütwohl, Vorstand Finanzen der DuMont Mediengruppe. DuMont verfügt jetzt über die notwendigen Mittel, um seine Wachstumsstrategie zu finanzieren im Bereich der Fachmedien und den digitalen Geschäftsprojekten.

Die DuMont Mediengruppe wurde bei einer Unternehmensfinanzierung   von der internationale Anwaltskanzlei  Ashurst beraten. Die Banken, die das Darlehen zur Verfügung stellen, hatten Freshfields Bruckhaus Deringer mandatiert. DuMont ist ein neuer Mandant des internationale Anwaltskanzlei  Ashurst.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s