„Betriebswirtschaftliche Kooperationen von Verlagen unterhalb der redaktionellen Ebene erleichtern“

vdkIn Berlin sprechen die drei Zeitungsgruppen Funke Mediengruppe (Berliner Morgenpost), Dieter von Holtzbrinck Medien (Tagesspiegel) und DuMont Mediengruppe (Berliner Zeitung/Berliner Kurier) über Möglichkeiten der Kooperationen ihrer Titel im Verlagsbereich – auch mit dem Bundeskartellamt. Auf dem  Kongress Deutscher Lokalzeitungen am 10. Mai 2016 in Berlin hatte Angela Merkel gesprochen und auch das Thema des Kartellrechts angesprochen, dass nicht nur die drei Verlagsgruppen in Berlin beschäftigt.  „Angesichts des Stellenwerts der Medienwirtschaft in unserer Demokratie will die Bundesregierung die Verlage mit all ihren betrieblichen Herausforderungen nicht alleinlassen. Daher haben wir schon in der vergangenen Legislaturperiode Fusionen von Presseunternehmen erleichtert. Durch Zusammenschlüsse lässt sich eine bessere wirtschaftliche Basis schaffen. Wir haben immer auch ein Auge auf die kleinen Verlage geworfen. Geplant ist nun außerdem, betriebswirtschaftliche Kooperationen von Verlagen unterhalb der redaktionellen Ebene zu erleichtern.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s