Xtra auch nicht mehr digital

Die ehemals 2014 für junge Leute als Tageszeitung gestartete „Xtra“ der DuMont Mediengruppe stellte erst ihr tägliches, dann ihr wöchentliches Erscheinen ein. Man wollte dann nur noch digital sein. Der Mediendienst dwdl.de schrieb jetzt, dass auch der digitale Auftritt Geschichte ist : „DuMont zieht bei Xtra endgültig den Stecker.“

 „Facebook-Seite und Twitter-Account sind schon gelöscht, wer xtra.koeln aufruft, landet auf der Seite des „Express“. Der soll im kommenden Jahr auch im Fokus stehen, wie der Verlag erklärt: „2016 konzentrieren wir uns auf die Digitale Transformation der Kernmarke ‚Express‘. Die positiven Erkenntnisse, die wir durch den ‚Xtra‘-Markttest gewonnen haben, zahlen künftig auf den ‚Express‘ ein. Die Veranstaltungs-Datenbank, die über ‚Xtra‘ zur Verfügung gestellt wurde, wird nun über express.de ausgespielt.“ Erstellt wurde das ‚Xtra‘-Angebot ohnehin auch zuletzt schon unter dem Dach des „Express“, an Digitalauftritt und Facebook-Seite arbeiteten DuMont zufolge zwei Mitarbeiter. Ein Stellenabbau ist mit der Aufgabe der Marke „Xtra“ nach Verlagsangaben nicht verbunden.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s