Onliner von DuMont sollen Redakteure zweiter Klasse bleiben

 Der Konzernbetriebsrat der Mediengruppe Berliner Verlag schreibt in seiner jüngsten Info über die Folgen der Auflösung der Zentralredaktion von DuMont Net für die Arbeitnehmer. Hintergrund ist die Beendigung des bisherigen Vorgehens, die digitale Strategie von den Zeitungen in der Regionen zu trennen und in Köln zu zentralisieren. „Nach der neuen Digitalstrategie von DuMont werden u.a. die Online-Redakteure (erst 2013 aus den Stammunternehmen in Berlin, Halle und Köln ausgegliedert) in neue Firmen überführt. In Berlin werden die Online-Redakteure der Berliner Zeitung und des Berliner Kuriers, bisher bei DuMont Net beschäftigt, in eine oder zwei neue Gesellschaften eingegliedert, die durch die Mediengruppe Berliner Verlag beherrscht werden dürften. In Köln werden die Online-Redakteure des Kölner Stadt-Anzeigers und des Express in die DuMont Rheinland Media24 GmbH eingestellt. In Halle soll die Integration in die Mitteldeutsche Zeitung erfolgen. In Hamburg war es zu keiner Ausgliederung der Online- Redakteure gekommen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s