Bei MDS-Konzernbilanz 2014 Zahlen falsch interpretiert

brmopo120815Falsch interpretiert hat der Betriebsrat der Hamburger Morgenpost die Bilanz 2014 von MDS, schreibt er in einer aktuellen Veröffentlichung. “ Der Zahlenvergleich bei den Online-Umsätze aus den Bilanzvergleich besagte, dass er von 16,2 Mio. € (2013) auf 14,6 Mio. € (2014) gesunken ist. Die Geschäftsführer und Chefredakteure der Mediengruppe Berliner Verlag haben jetzt erklärt, dass der Online-Umsatz um 700.000 € zum Vorjahr 2013 gestiegen ist (wo rauf sich die 700.000 € auch immer beziehen). Auch könne man die Zahlen 2013 und 2014 nicht vergleichen, weil bei der Bewertung des Umsatzes die ‚Quotenkonsolidierung‘ berücksichtigt werden müsste … Den Anteil der Online-Werbung am Gesamtumsatz (539 Mio. €) 2014 weißt MDS mit 2014 2,7 Prozent aus, 2013 waren es 2,8 Prozent. „

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s