ver.di und DJV begrüßen Verhandlungsergebnis in der MOPO

Die Sozialtarif- und Sozialplanverhandlungen bei der Morgenpost sind beendet. Nach monatelangen Verhandlungen und fünf Warnstreiks liegt nun ein Ergebnis vor. Dies teilten am Donnerstag die Gewerkschaften ver.di (Landesbezirk Nord) und Deutscher Journalisten-Verband Hamburg mit.„Es ist vereinbart worden, dass betriebsbedingte Kündigungen nach Möglichkeit vermieden werden. Hinzu treten gute Abfindungsregelungen und eine tragfähige Transfergesellschaft“, sagten ver.di – Fachbereichsleiter Martin Dieckmann und DJV-Landesgeschäftsführer Stefan Endter. „Damit ist es gelungen, für die Kolleginnen und Kollegen ein gutes Ergebnis zu erzielen, das ohne die Warnstreiks nicht zustande gekommen wäre. Wir freuen uns, dass dieser schwerwiegende Konflikt mit einer tragfähigen Lösung beendet werden konnte“. Die Gewerkschaften ver.di und DJV werden jetzt mit der Geschäftsleitung der Hamburger Morgenpost die Verhandlungen über ein Altersteilzeittarifvertrag fortsetzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s