Social Media kann Gewinn auch für die Zeitungen von MDS bedeuten

In einem Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung, einem Titel der Mediengruppe M. DuMont Schauberg in Halle,  betont Jan Stranghöner,  dass der  Austausch über Facebook für MDS ein großer inhaltlicher Gewinn sein kann.„Die Zeitung an sich ist eine Institution, die Themen aufbereitet und einordnet. Das wird sie auch weiterhin tun. Themen können sich aber auch in und durch soziale Netzwerke entwickeln. Wir kriegen durch die Rückmeldungen auf Facebook ein besseres Gefühl, was die Menschen draußen in der Region bewegt.“ Als „Produktmanager SEO und Social Media“ bei DuMont Net, verantwortet Stranghöner die strategische Ausrichtung der Auftritte der Mediengruppe in den sozialen Medien mit. Im Rahmen der neuen MDS-Strategie der „Digitalen Transformation“ nimmt die Arbeit der Redaktion in den sozialen Netzen einen besonderen Platz ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s