MOPO will eigens Hamburg-Portal mit aufbauen

Die Hamburger Morgenpost will zusammen mit dem Telefonbuchverlag Dumrath Fassnacht, dem lokalen TV-Sender Hamburg 1, dem Hörfunksender Alsterradio sowie dem Stadtmagazin Szene Hamburg kooperieren und neben Hamburg.de einer weiteres Stadtprotal in der Stadt an der Elbe aufbauen, schreibt das Handelblatt.

In einer schriftlichen Absichtserklärung, die dem Handelsblatt vorliege, heißt es, die Gruppe plane zudem die Gründung einer neuen “Vermarktungseinheit”, um die Produkte der beteiligten Parteien zu vermarkten.

Als Partner ausgeschlossen werden in dem Papier hingegen die Funke Mediengruppe, in der unter anderem das Hamburger Abendblatt erscheint, sowie das Medienhaus Axel Springer. Letzteres publiziert in der Hansestadt Bild Hamburg, das Stadtportal Hamburg.de und hält eine 35-Prozent-Beteiligung am privaten Hörfunksender Radio Hamburg.

Bereits begonnene Verhandlungen mit den beiden Konkurrenten müssten “unverzüglich abgebrochen” werden, soll es in der Vereinbarung heißen.

Noch ist das Projekt in der Entwicklung. Bis Ende des Monats planen die beteiligten ein finales Konzept, bis zum 30. November soll der Business-Plan stehen, damit bis Ende des Jahres eine Entscheidung getroffen werden könne.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s