Tarifverhandlung Angestellte NRW am 13. August 2014 in Düsseldorf

satzungAm 13. August findet in Düsseldorf die erste Verhandlungsrunde über einen neuen Gehaltstarifvertrag für die Angestellten in nordrhein-westfälischen Tageszeitungsverlagen statt. ver.di hat den bestehenden Gehaltstarifvertrag zum 30. Juni 2014 gekündigt und eine Erhöhung der Gehälter um 5,5 Prozent gefordert. Der nordrhein-westfälische Zeitungsverlegerband (ZVNRW) mit seinen 41 Mitgliedsunternehmen hat seinerseits den bestehenden Manteltarifvertrag zum 30. September 2014 gekündigt.

In den Tarifgebieten Bayern und Hamburg haben sich Zeitungsverleger und ver.di schon auf einen Tarifabschluss für die Verlagsangestellten geeinigt. In beiden Tarifgebieten wurden die Gehälter in zwei Stufen um insgesamt 4 Prozent erhöht. Die Kolleginnen und Kollegen in Bayern mussten jedoch Einbußen beim Urlaubsgeld hinnehmen.

Seit Mai 2014 ist Christian DuMont Schüttte Vorsitzender des Zeitungsverlegerverbands Nordrhein-Westfalen. DuMont Schütte ist Herausgeber von «Kölner Stadt-Anzeiger», «Mitteldeutscher Zeitung» und «Express» sowie stellvertretender MDS-Aufsichtsratsvorsitzender. Nach der Satzung des NRW-Zeitungsverlegerverbandes führt ein Tarifausschuss die Tarifverhandlungen, in dem für DuMont Schauberg deren Personalchef, Oliver Sengling sitzt. Der Vorstand des ZVNRW entscheidet am Ende über die Annahme eines Verhandlungsergebnisses

(von Web-Seite der ver.di-Vertrauensleute bei MDS)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s