Job-Verlust bei center.tv in Köln

centerver.di Köln informiert über die MDS-Tochter center.tv. Mit dem geplanten Umzug von center.tv, einem lokalen Fernsehsender, ins Neven DuMont Haus in Köln wird es zum Kündigung von 15 Arbeitnehmer/innen bei dem Lokalfensehen-Sender kommen. Künftig will man noch stärker auf regionale Inhalte und Reichweiten-Wachstum in den digitalen Kanälen setzen. Vom Jahreswechsel berichtet das Team aus einem Studio in den Räumlichkeiten des Neven Du Mont Haus. Die Redaktionen von KStA, Express erhoffen sich dass man durch die nähere Anbindung gegenseitig von einander profitiert.

Durch den Umzug setzt man auf Synergien mit dem Content-Angebot von MDS. „Unsere Beiträge bekommen über die schnellen digitalen Kanäle von ksta.de und express.de noch mehr Zuschauer,“ so Stefan Sartorius, Inhalte-Chef von center.tv. Thomas Kemmerer, Chefredakteur Digitale Medien von DuMont Net, sieht in der Ausrichtung einen wichtigen Schritt: „Video-Inhalte gewinnen im Netz immer mehr an Bedeutung – bei unseren Zuschauern, aber auch bei den Werbekunden“.

Der Kölner Sender besteht seit 2005 und ist seit 2012 eine 100prozentige Beteiligung der Mediengruppe M. DuMont Schauberg. „center.tv“, der Lokalfernsehsender für die Region Köln, Bonn und Leverkusen, schrieb bisher tiefrote Zahlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s