Jochen Arntz wird Chefredakteur der DuMont-Redaktionsgemeinschaft

Als neuer Chefredakteur der rund 25-köpfigen Redaktionsgemeinschaft der Mediengruppe M. DuMont Schauberg (MDS) wurde Jochen Arntz (49) berufen. Er volontierte bei der Berliner Zeitung, war von 1995 bis 2007 Mitglied der Redaktion und fast zehn Jahre lang für die Seite 3 der Berliner Zeitung verantwortlich. Arntz wechselte 2007 zur Süddeutschen Zeitung und wurde 2009 stellvertretender Ressortleiter für die Seite 3.  Er folgt auf Robert von Heusinger, der am 1. August 2014 in den Vorstand der Mediengruppe wechselt. 

2010 wurde die Redaktionsgemeinschaft (Rege) von der Mediengruppe M. DuMont Schauberg gegründet, um die Krise der FR durch den dortigen Personalabbau in den Griff zu bekommen.  Sie beliefert derzeit die drei Abonnement-Titel der Mediengruppe, Kölner Stadt-Anzeiger, Berliner Zeitung und Mitteldeutsche Zeitung, die auch jeweils zu einem Drittel Gesellschafter sind. Seit 2013 bezieht die Frankfurter Rundschau auch weiterhin die Seiten von der  DuMont Redaktionsgemeinschaft. MDS lobt sich, dass die Rege auch  Partnern außerhalb der Mediengruppe M. DuMont Schauberg hätte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s