Trotz Einigungsstelle in Köln: Der Umbau bei MDS geht weiter

taz0705Die taz berichtet über das Ergebnis der Einigungsstelle bei MDS Köln. Betriebsbedingte Kündigungen, so schreibt die Zeitung, sind nach wie vor nicht vom Tisch. „„Aktuell gehen wir noch von maximal 10-15 Fällen aus, für die Kündigungen im Raum stehen““, schreiben die Geschäftsführer Philipp M. Froben und Karl-Heinz Goßmann in einer Mitarbeiter- information. Nach Darstellung der taz sei ein Ende des Stellenabbaus offenbar nicht in Sicht. Auch in den ersten Monaten des Jahres 2014 zeige sich keine Besserung im Anzeigengeschäft, schreiben Froben und Goßmann an die Mitarbeiter. „„Wir müssen deshalb auch in Zukunft prüfen, ob eine Nachbesetzung von durch Fluktuation frei werdenden Stellen vertretbar ist““, kündigen sie an.

Die örtliche Unternehmensleitung der Mediengruppe M. DuMont Schauberg hatte im September 2013 ihre Planung zum Abbau von 84 Vollzeitstellen in Köln bekanntgegeben. Dagegen hatten sich die Betroffenen und die Belegschaft in zahlreichen Aktionen gewehrt. Am Ende gab es eine Altersteilzeitregelung, einen Interessenausgleich, der die betriebsbedingten Kündingen nicht mehr zum Ziel erhebt und einen Sozialplan über Abfindungen und eine (mögliche) Transfergesellschaft. Hier der Link zum Artikel in der taz.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s