Erneuter Warnstreik auch in der MOPO

mopo1604Im Rahmen der Tarifrunde für die Redakteure/innen an Tageszeitungen ist es am 16. April 2014 auch zu einem erneuten Warnstreik in der Hamburger Morgenpost gekommen. Die MOPO ist seit 2001 nicht mehr im Zeitungsverlegerverband Hamburg und hat einen dynamischen Haustarifvertrag. Auf der kleinen Kundgebung vor dem Standort des Zeitungsverlegerverbandes wurde eine kurze Resolution zur besonderen Situation der norddeutschen Zeitungsverleger verabschiedet, die gefordert hat, dass es keine abweichenden Regelungen für die norddeutschen Zeitungsverlage gibt, wie es der Arbeitgeberverband in den zentralen Tarifverhandlungen fordert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s