kress: Die Baustellen der Mediengruppe M. DuMont Schauberg

titel_2014_5_39d292e2c0Der Mediendienst kress hat sich in seiner Ausgabe vom 21. März 2014 mit der Mediengruppe M. DuMont Schauburg beschäftigt: „Berichte von der Baustelle“ lautet die Zeile. Franz Sommfeld verlässt den Vorstand, es wird spekuliert, dass Isabella Neven DuMont auch ausscheidet. Das Zeitungsgeschäft leide unter dem Wegbrechen der Anzeigenumsätze. Das Ergebnis des Konzern sei zu stark vom Bundesanzeiger abhängig. Dieser sei aber auf die Politik angewiesen.

Mit dem neuen „Strategischen Programm“  befinde sich der Vorstand erst am Anfang,  man sei dabei, die Wachstumspotentiale zu identifizieren. Da soll es eine Großbaustelle Berliner Verlag geben, der weiterhin rote Zahlen schreibe. Die Herausbildung einer Konzernzentrale sie noch nicht erkennbar. Die Herausforderung der Schwarzen Null im Digitalgeschäft bis 2015 und der nur schleppenden Aufbau eines Geschäftsfeldes digitaler Vertrieb. Die Kündigung des Online-Vermarktes OMS. soll zur Verunsicherung und Verärgerung der übrigen OMS-Gesellschafter geführt haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s