Shame on you, Mr. Montgomery“ – Mecom-Aktie unter 1 Pence

David Montgomery und seine Mecom Group hat es geschafft: Die Aktie hat am 18.12. 2008 zum Börsenschluss einen Wert von 0,87 Pence und damit die 1 Pence-Marke unterschritten. Der Kurs ist an diesem Tag um 20,91 Prozent zum Vortag gefallen. Im laufenden Jahr fiel die Aktie um 97,71 Prozent in den Keller. Der englische Telegraph spricht von Spekulationen im Markt, das die Vereinbarung mit den Banken über die Kreditsicherheit zum Jahresende nicht eingehalten werden. The Guardian schreibt vom D-Day von David Montgomery und verweist ebenfalls auf den 31.12. für die nächste Kreditzusagenüberprüfung. Ein Analyst: das ist eindeutig viel zu viel Schulden, um zu überleben. “ Die Aktionäre und Bankiers haben sich für einen Kurs entscheiden.“ Aus ver.di-Kreisen war zu hören, dass die Wachstums-Strategie von David Montgomery gescheitert ist. Der Weg kann nur noch heißen: Weg von der Börse. Politisch ist es erforderlich, dass künftig die internationalen Arbeitnehmer an den Boadssitzungen von Mecom teilnehmen, um kommenden Schaden zu begrenzen. Anfang Januar 2009 will Montgomery über das Geschäftsjahr 2008 informieren und einen Ausblick auf 2009 geben. Er wird sich um ein schönes Bild von Mecom bemühen. Die Banken sind mit ihm zufrieden, die Anleger auch. Das sie 2009 nicht die versprochene Dividende bekommen, hat seine Ursache in der Rezession. Das war nicht vorher sehbar usw. Der Markt hat ihn eingeholt und entscheidet wie einst beim Daily Mirror früher oder später über sein Rolle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s