Führungskrise bei Mecom Niederlande

n der zur niederländischen Mecom-Gruppe gehörenden regionalen Zeitungsgruppe Media Group Limburg (MGL) – bei Maastricht – ist es aktuell zu einer Führungskrise gekommen. Die Redaktions-, Betriebs- und Gewerkschaftsvertretungen in der MGL-Gruppe haben dem bisherigen Geschäftsführer (managing director) Johan Boerman öffentlich das Vertrauen entzogen. Auf zwei voll besuchten Betriebsversammlungen war dies bereits Thema. Erst jüngst hatte Boerman nach dem Abbau von 48 Arbeitsplätzen gesagt, dass jetzt die Investitionsphase folge. Doch tatsachlich sollen jetzt verschiedene Geschäftsstellen in dem Verbreitungsgebiet der beiden Tageszeitungen geschlossen werden. Das brachte das Fass zum Überlaufen. Der Geschäftsführer ist auf die Beteiligung der Redaktionsausschüsse, der Betriebsräte und örtlichen Gewerkschaftskomitees angewiesen: Er kann sie nicht ignorieren. David Montgomery hatte die EBITDA-Rendite von MGL (24 %) als ein gutes Beispiel für die gesamte Gruppe im letzten Jahr angeführt. Bereits im Sommer 2008 war es in der ebenfalls zu Mecom-Niederlande gehörenden Wegener-Gruppe zu einem Führungsstreit gekommen. Die Beteiligungsrechte hatten eine Wahl eines Montgomery-Vertrauten verhindert. In der MGL-Gruppe arbeiten 325 Arbeitnehmer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s