Mecom-Aktie fällt und fällt – Mecom plant trotzdem Aktienoptionen für Arbeitnehmer

Per Börsenschluss am 22.10.2008 lag die Mecom-Aktie bei 4,85 Pence (- 26,9 % zum Vortag). Zu Beginn des Jahres (02.01.2008) war eine Aktie immerhin noch 50,5 Pence wert. Binnen eines Jahres hat sie um 91 % verloren. Gegenwärtig prüft die Mecom-Konzernzentrale in London ernsthaft, ihren Arbeitnehmern Aktienoptionen ab Juni/Juli 2009 anzubieten. „Welch ein Irrsinn: Die bauen Arbeitsplätze Jahr für Jahr ab, feiern das als Erfolg ihrer Strategie und dafür sollen wir mit Aktien belohnt werden?“ empört sich der MOPO-Betriebsratsvorsitzende,Holger Artus. „Auf jeden Fall ist es Blödsinn, in der Gruppe hunderte von Arbeitsplätzen abzubauen, die redaktionellen Leistungen zu verschlechtern und dann Spielgeld an den Rest auszuschütten. Die sollen die Gewinne im Unternehmen lassen und investieren, so einfach ist das.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s