TIP: Tarifverhandlungen vor dem Scheitern?

Am Montag wurden die Tarifverhandlungen für den TIP ergebnislos abgebrochen. Die Geschäftsführung will das Moratorium nicht über den 31. Oktober hinaus verlängern. Die finanzielle Lage sei so schlecht, dass nicht an eine Angleichung an den Zeitschriftentarifvertrag zu denken sei. Vorschlag der Gewerkschaften: Verzicht bis Ende 2009 auf weitere betriebsbedingte Kündigungen, die Verhandlungen über die Angleichung an die bestehenden Tarifverträge werden bis Herbst 2009 vertagt. Für die Beschäftigten, die von den bisher geplanten Kündigungen betroffen sind, Lösungen gefunden werden (Beschäftigungssicherungs-Tarifvertrag 2006, Sozialplan 2008). Ein Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen würden für sie nicht mehr verlangt. Doch selbst dies ging der Geschäftsführung nicht weit genug. Sie wollten einem Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen nur zustimmen, wenn für das Jahr 2009 die geplanten Anzeigenerlöse erreicht werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s