„Kurier“ und „Mopo“ ab 1. Dezember mit gemeinsamer Politikredaktion

Der „Berliner Kurier“ und die „Hamburger Morgenpost“ werden ab 1. Dezember eine gemeinsame Politikredaktion mit Sitz in Hamburg haben. Die drei betroffenen Beschäftigten in der Berlin sollen in die Lokalredaktion des „Berliner Kurier“ wechseln. Das Hauptstadtbüro sei davon nicht betroffen und soll bestehen bleiben, teilte Kurier-Chefredakteur Hans-Peter Buschheuer der Redaktion mit. Die beiden Blätter werden nach Standorten aufgeteilt künftig gemeinsame Ressorts haben. In Berlin sind dies die gemeinsamen Ressorts Vermischtes, Auto/Reise und Sonntag. In Hamburg werden angesiedelt die Ressorts Politik und Digatrend/Digitrend. Dadurch würden keine Stellen abgebaut, „gleichwohl sind sie eine Reaktion auf die künftige Verringerung der Mannschaften durch Altersteilzeit und Vorruhestand.“ Im Klartext: Frei werdende Stellen werden nicht unbedingt wieder besetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s