Mecom: Gemeinsame Verhandlungskommission von ver.di und DJV für die Hamburger Morgenpost

Beendigung des Stellenabbaus in der Mecom-Gruppe – das ist das Ziel der Gewerkschaften ver.di und DJV. Eine gemeinsame Verhandlungskommission beider Gewerkschaften hat die Konzernleitung am vergangenen Donnerstag zu Gesprächen aufgefordert. Am 13. oder 14. August 2008 wird es in Berlin zu einem Sondierungsgespräch kommen. Hintergrund: Herr Depenbrock hatte erklärt, dass es in der gesamten deutschen Mecom-Gruppe einen Stellenabbau von 150 – 200 Arbeitsplätzen geben soll. Der für die MOPO 2007 abgeschlossene Tarifvertrag zur Zukunfts- und Beschäftigungssicherung schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus, ist aber so gestaltet, dass Kündigungen möglichst durch Alternativ-Maßnahmen wie Altersteilzeit und einen konzernweiten Stellenmarkt vermeiden werden sollen. Die sich jetzt abzeichnenden Maßnahmen wären mit dem Tarifvertrag nicht vereinbar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s