Ressortleiter machen keine Vorschläge zum Personalabbau in der Berliner Zeitung

Die Ressortleiter der Berliner Zeitung haben es in einem Brief an den Chefredakteur aufgrund der bereits angespannten Personalsituation abgelehnt, Vorschläge zum weiteren Personalabbau in der Redaktion zu unterbreiten. Grund sei, „dass die Berliner Zeitung die im Redaktionsstatut vereinbarte und im Wettbewerb auf dem Berliner Markt unabdingbare Qualität als führende Hauptstadtzeitung nicht aufrecht erhalten könnte, wenn statt jetzt ca. 130 Redaktionsmitgliedern nur noch 90 das Blatt gestalten würden“. Aus dem gleichen Grund lehnen die Ressortleiter ab, die Berliner Zeitung verstärkt mit Agenturmeldungen zu füllen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s