Mecom Deutschland: 150 Stellen sollen gestrichen werden

Josef Depenbrock, Chef der BV Deutsche Zeitungsholding (Berliner Verlag, „Hamburger Morgenpost“, Netzeitung), einer Tochter der Mecom Group, hat dem Betriebsrat mitgeteilt, dass 150 der insgesamt 930 Stellen abgebaut werden sollen. Allein bei der „Berliner Zeitung“ soll die Redaktion von 130 auf 90 Stellen schrumpfen. „So schnell wie möglich“ solle der Abbau losgehen. Laut Renate Gensch, Konzernbetriebsratsvorsitzende und dju-Bundesvorstands-mitglied, setze Depenbrock auf die Unterstützung des Betriebsrates. Diese habe man ihm verweigert. Die Gruppe beschäftigt derzeit 930 Mitarbeiter. Zum Berliner Verlag gehören neben der „Berliner Zeitung“ auch der „Berliner Kurier“ und das Stadtmagazin „Tip“, bei dem 17 Mitarbeiter von dem insgesamt geplanten Stellenabbau betroffen sein sollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s