Ver.di und DJV in London: Renditeausrichtung schadet dem Journalismus

Harte Kritik an der ausschließlichen Renditeorientierung der Mecom Group übten am heutigen Mittwoch die beiden deutschen Gewerkschaften ver.di und DJV auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in London. „Wie das Beispiel der niederländischen Mecom-Gesellschaft MGL zeigt, liegt das Problem in der Shareholder-Ausrichtung der Mecom Group. Dort erwartet man in 2008 eine EBITA-Rendite von über 35 Prozent und schmeißt über 70 Mitarbeiter heraus, davon 15 Redakteure“, empört sich der ver.di-Landesbezirksvorsitzende Hamburg/Nord.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s