Mecom: Kurseinbruch an der Londoner Börse

Die Aktie von David Montgomerys Mecom-Group (Berliner Zeitung, Berliner Kurier, Hamburger Morgenpost) hat an der Londoner Börse gestern den größten Kurseinbruch seit dem Börsengang im März 2007 hinnehmen müssen. Zwischenzeitlich sackte die Aktie um 49 Prozent ein. Hintergrund ist die Prognose von Analysten, dass in diesem Jahr die Zinszahlungen und die Abschreibungen explodieren werden. Die Mecom-Group hält dennoch an der Gewinnerwartung fest. Montgomery versucht momentan mehrere seiner Blätter durch Kostensenkung und Synergieeffekte beim Personal auf mehr Profitabilität zu trimmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s